Big gap between Berlin and The Netherlands

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 21-02-2018

(translate into your favorite language here)

Ein Blick auf ttnmapper.org zeigt ganz deutlich:

Zwischen Berlin und den Niederlanden befindet sich derzeit noch die, von uns so bezeichnete, "Norddeutsche TTN - Gateway - Lücke".

Analog hierzu gibt es, der Vollständigkeit halber, in Richtung Schweiz betrachtet, natürlich auch eine "Süddeutsche TTN - Gateway- Lücke" :) ....... Eigentlich ist nahezu ganz Deutschland noch eine einzige große Lücke, mit einigen wenigenTTN Klecksen drin.... Es werden allerdings aber täglich mehr - Kleckse, keine Lücken.

  • Wie liese(n) sich daher diese Lücke(n) am schnellsten auffüllen, um beispielsweise Städte übergreifende usecases zu implementieren?
  • Welche Akteure wären hierzu prinzipiell geeignet?
  • Mit welchen Methoden könnten diese Ziele erreicht werden?
  • Wie teuer kommt das? Welcher Aufwand muss betrieben werden?
  • Wie liese sich weiteres, bundesweites Wachstum des TTN - Netzwerks anstossen?

Eine Möglichkeit:
Da Internetanschlüsse nun nicht mehr zwangsläufig mit Routerkäufen verknüpft sind, wäre es beispielsweise eine Idee, in einen der marktgängigen Standardrouter eine LoRa TTN - Gateway Unit zu integrieren , um diese dann "plug and play" fertig auf den Markt zu werfen.
Wenn Energieversorger wirklich an 'smart grid' -letztlich an ihrer eigenen, gefährdeten Zukunft- interessiert sind, wovon wir ausgehen, dann sollten sich diese Boliden vielleicht Gedanken machen, derartige Router rasch zu entwickeln oder sich an der Entwicklung beteiligen und deren roll-out zu subventionieren... und: Ruck-Zuck wäre auf diese Weise ein bundesweites Netz -zu im übrigen geringen Kosten- verfügbar und dies nicht nur zum Nutzen der Boliden. Die Kundenakzeptanz würde erheblich steigen. Für Insellösungen ist die Zeit vergangen. Das erfordert ein Umdenken, Innovation, ein Loslassen von Gewohnheiten. Doch: WIN-WIN für alle Beteiligten steht in Aussicht. Zumal am Horizont der IoT-Data-Hub erscheint, ähnlich dem DECIX in FFM. Darüber später mehr.

Also E.ON, auf gehts! Oder T-com... oder... oder... oder und... und... und...

Diese Fragen warten auf eine rasche Lösung! Welche habt Ihr?

Schreibt uns Eure Meinung : lorawan.berlin at gmail.com