Führt der juristische Spaltpilz zum Schisma der TTN Community Berlin? Ja, sehr wahrscheinlich!

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 18-05-2019

Leider gibt es keine guten Nachrichten, was die künftige Entwicklung der TTN Community Berlin angeht.

Auch wenn die Flyer heute auf dem maker faire sehr guten Absatz fanden, so droht der TTN Community Berlin in der bisherigen Struktur eine herbe Niederlage.

Warum ist dem so?

Die Hochschulen in Berlin planen einen eigenen, gemeinsamen TTN Server aufzusetzen und zu betreiben. Doch wer sich darüber freut, der freut sich darüber zu früh. Denn es wird ein interner Server sein, der für die Gateways künftig lediglich aus den Hochschulnetzen erreichbar sein wird. Ein Peering gibt es nicht. Die Folge wird ein schismatischer Zustand sein.

Die wesentlichen backbone Gateways des Berliner TTN Community Netzwerks sind dann bald nicht mehr erreichbar, sobald die Maßnahme umgesetzt ist. Closed shop.
Ich werde daher alle diese Institutionen aus der Übersicht streichen und zum Vergleich hier einstellen (vorher/nachher). Zum Community TTN Netz in Berlin tragen diese Institutionen und deren Akteure daher dann nichts mehr bei und haben logischer Weise auch keinen Platz mehr bei uns.

Ähnliches gilt für die DB. Mehrfach haben wir nun vernommen, dass die DB schliesslich "kein Sozialamt" sei. Note bene: Dieser Umstand ist uns bereits vor 2015 bekannt. Dies ist nur so zu deuten, dass die evozierten Erwartungen pure PR waren. Die DB fliegt im Zuge der Flurbereinigung demnach auch raus aus dieser Liste.

Damit verstehe ich die jüngste Arroganz von Fraunhofer auch viel besser, die auch am DFN hängen.

Die Aufbauarbeit in der bisherigen Form war daher für die Katz. - Die TTN Community Berlin wird sich gesund schrumpfen und völlig neu aufstellen müssen. Das werden wir tun - u nd erst mal wieder kleinere Brötchen backen. Hierzu können die TTIGs dienen, nach denen übrigens sehr viele heute gefragt haben. Deren Erscheinungsdatum allerdings von niemanden bestätigt werden wollte. Man lächelte sich versonnen über das Thema hinweg. Warten wir also ab.

Aber Regenwürmer können sich bekanntlich regenerieren, auch wenn man sie in der Mitte durchtrennt hat. In dieser Lage werden wir uns bald befinden. - Wer sich auf öffentliche Institutionen verlässt, ist eben verlassen. Auch nichts Neues. Juristisch müssen dann eben keine Daten Dritter durch die Forschungsnetze geleitet werden. Völlig korrekt. So gewinnt D jedoch sicher keinen Blumentopf.... aber bitte. Es ist wie es ist. An uns war es nicht gelegen.

Hier die angekündigte Gegenüberstellung des vorher-nachher:

Vorher:

Nachher;

Ich möchte nicht weiter über dieses Thema diskutieren. Ich hatte mitgeteilt, dass ich dazu lerne. Habe ich. Versprochen! Die tatsächlichen Entwicklungen bleiben abzuwarten.