Gemeinsam ca. 45.000 € für Berliner TTN Infrastruktur aufgebracht - crowd based solution zeigt beeindruckende Erfolge

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 23-11-2019

Translate this article in all Google supported languages

Wir haben den bisherigen Erfüllungsaufwand - so nennen das echte Bürokraten übrigens- einmal hochgerechnet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ohne auch nur einen EURO aus irgendwelchen Honigtöpfen zu fischen, ist es der TTN Community Berlin in den vergangenen 3 Jahren gelungen, die stolze Gesamtumme von ca. 45.000 EURO gemeinsam aufzubringen, um damit eines der weltweit größten und funktionsfähigen, crowd based LoRaWAN Stadtnetze zu errichten.
Diese crowd gestützte Lösung, sogar ohne den in D besonders beliebten Förderverein mit der/m Deutschen Michel/ine als Vorstand/Vor´ständin, garantierte nicht nur in der Vergangenheit, sondern wird auch künftig volle Autarkie gewährleisten. Frei von Influencern, politischen Akteuren, von Interesse geleitete Lobbyisten, Sponsoren, etc. etc.. So etwas findet sich sehr bald in abhängigen Sturkturen. Nix davon bei TTN, Und so wird das bleiben.

Angelegentlich der Summen, welche sonst dieser Tage in digitale Infrastrukturen verbraten werden, könnte man mit unserem Beitrag wahrscheinlich nur die Kaffeerechnungen der zahlreichen Treffen, Gipfel und digitalen Tage finanzieren - wenn überhaupt. Dem Land geht es zu gut. Unproduktives Wohlleben hat aller Orten daher oft Vorrang. Irgend etwas müssen wir da besser machen.... ich denke, die Zauberworte dafür heissen "Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit" und ganz besonders: "sei mutig, sei innovativ, sei kreativ".

Diese Reise wird daher fortgesetzt. Und - wir erfahren mittlerweile echtes Interesse und Aufmerksamkeit, auch von öffentlichen Akteuren. Es hat gedauert, doch der Einsatz wirkt, nachhaltig.

Da kann der 6.12. gerne kommen! Die Rute darf im Sack bleiben.

Bildquelle: Wikipedia.de