Higher level-support and influencing by TTN Community Berlin in the background

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 22-03-2020

translate this article in all google supported languages

Unser Leben ist aktuell physisch leider sehr eingeschränkt, weil es aktuell (noch!)keine anderen Optionen (Medikamente/Impfung)gibt. 800 Tote an einem Tag in Italien sprechen eine sehr eindringliche und eindeutige Sprache. Ra-Ra-Ra-Rachengold gewinnt eine völlig andere Bedeutung.... Dass man auch in den USA die Dinge vernünftig managen kann, das zeigt dieses Video aus dem Staat (!) New York. Bravo!

Doch in jeder Krise liegt ebenso auch eine Chance.
Denn: in gleichem Masse wie die Virusreplikation, repliziert sich derzeit auch die gesamte globale IT, sowohl in Staat als auch in Unternehmen. Videoconferencing erlebt einen nie dagewesenen Boom, Telekonferenzen werden zur Normalität, "tittytainment streams" werden in der Datenrate gedrosselt, Hubs und HomeOfice werden ausgebaut.

Das böse CV wirkt bei diesem Geschehen -global- als gigantischer Digitalisierungsbeschleuniger. Man wird "post" nicht mehr zum "prä"-Zustand zurückkehren werden können wollen. Schon allein weil der betriebs- bzw. volkswirtschaftliche Gesamtschaden unbezifferbar sein wird.

Btw: Und die ersten Corona-Party Vollhonks "whatsAppen" sich aktuell gegenseitig ihre ersten saftigen Bussgeldbescheide einander zu... das tut richtig weh und entfaltet damit die beabsichtigten Wirkungen. Gut so! Sie sollen gerne jaulen. Wer in der Spaßgesellschaft nicht lesen und folgen kann oder will, der muss eben fühlen (alte Volksweisheit).

Fernab dieser schlechten Nachrichten gelingt es uns, aus dem Hintergrund heraus, aber auch -erforderliche Beharrlichkeit vorausgesetzt- einen gewissen support bzw. influencing zu leisten bzw. zu betreiben um TTN weiter auch in turbulenten Zeiten voranzubringen. Ok, neue TTIGs gibt es seit Jahresbeginn aktuell noch nicht. Doch die Zahl der Berliner Gateways bleibt konstant, wenngleich die frontend Anzeige heftig fluktuiert und häufig daher leider (noch) nicht die tatsächlichen Zahlen reflektiert. Ein bekanntes NOC Problem. Und doch immer wieder aufs Neue laufen Anfragen hier auf.
Gerne auch kryptiert: https://flowcrypt.com/me/lorawanberlin.

1.) Ein Beispiel für letzteres:
Unsere ländliche Partner Community in Hof/Saale nimmt langsam, aber sicher, Fahrt auf. Der traffic nimmt zu, was im monitoring auch bereits deutlich erkennbar ist. Jaja, aber wir wissen doch: Grosse Dinge fangen oftmals stets klein an und es dauert eben so lange wie es dauert.

Ein, bzw. bald mehrere, sog. PAXCOUNTER, werden für das Stadtmonitoring dort eingesetzt. Das KERLINK TTN gateway steht auf dem Dach des EINSTEIN1 Gründerzentrums, veranlasst von der bayerischen Staatsregierung, direkt neben der Hochschule erbaut Dieses Beispiel könnte andere Communities auch anregen ähnliches zu tun.

Einen Einführungsartikel hierzu gibt es auch bereits: https://www.thethingsnetwork.org/community/hof/post/paxcounter-ttgo-esp32-fur-das-stadtmarketing-in-hof

2.) Ein weiteres Beispiel
Remote support für Hamburg:
Wir erhielten die Anfrage, was wohl verkehrt dabei sein könnte, wenn keine Messages durch ein Gateway rauschen oder (gefühlt) viel zu wenige. Wir tippten auf ein Antennenproblem und starteten von hier aus ein ad-hoc Vergleichsmonitoring via public APIs, Grafana und all dem rapsi Geraffel in welchem wir uns übrigens nun relativ sicher bewegen. Hierzu wurden die empfangenen und gesendeten messages des potenziellen Problemstandorts mit dem traffic des nextgelegenen TTN gateways verglichen und die Differenz ebenfalls grafisch dargestellt. Die folgenden Grafiken zeigen, in überlegener Weise, die Abhängigkeit von ein er guten Antenne. Siehe Bilder vor und nachdem Antennentausch. Problem erkannt, Problem gebannt. Nexte Frage.

Und zum Schluss, aus gegebenem Anlaß, hier noch ein -selbsterklärendes- wunderbares Kurzvideo über korrekte Händesdesinfektion, welches in seiner Klarheit und Einfachheit, für mich jedenfalls, bisher unerreicht scheint. Genau so macht man das als Chirurg -übrigens weltweit- auch in jedem Waschraum vor der OP:
Danke!

Gerhard Peter
Initiator TTN Community Berlin
Community Happiness (& Crisis-) Manager