LoRa Edge(TM) : LR1110 und Geolocation wird völlig neu gedacht

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 09-06-2020

translate this article in all supported Google languages (must be logged in with a google account)

Ein neuer Stern am Chip-Himmel geht auf. Geolokalisation von Semtech wird mit dem neuen LR1110 jetzt völlig neu gedacht. Der Chip wurde im April bereits vorgestellt und beworben. Er ist noch nicht zu erwerben. Im Oktober soll es dann soweit sein.

Kurz zusammengefasst, für alle, die nicht die Zeit finden, die angehefteten Videos zu inhalieren:

Extrem energiesparendes 'software defined radio' in nur einem Chip. Mittels (2-)3 Antennen [serieller] Empfang von WiFi, LoRa (auch senden) oder GNSS bei weiterer Empfinglichkeitssteigerung.

Empfangen wird nur quasi die GNSS Satelliten - Rohinformation in einer absolut irren Kaltstartzeit von lediglich ~1,65 Sekunden. Ein WiFi - Scan von 6 Signalen erfolgt binnen weniger als 80 Millisekunden (kein WLAN Verbindungsaufbau möglich).

Die Lat/Lon/Alt/DOP - Berechnungen werden quasi outgesourced und erfolgen bei Semtech in deren neuen Cloud. Der LR1110 Chip wird dadurch von Zeit und Energie intensiven Rechenarbeiten "befreit".

Die Folge: Der Energiebedarf ist entsprechend niedrig. Die Daten werden via LoRaWAN TTN gesendet.

Der Clou: Semtech kann seinen neuen LR1110 über kryptierte Verbindungen selbständig updaten und mit den Satelliten Bahndaten versorgen, das geht aber auch mittels BLE über den Hostchip oder USB. Via LoRaWAN, wenn die Devices immer im Einsatz sind, erfolgt das update der Bahndaten mittels nur eines einzigen LoRa downloadlinks pro Woche, so der Erfinder. Damit bleibt es stets bei den 1,65 Sekunden, da die Bahntabellen nach einigen Monaten veralten - das hängt mit dem Lauf der Gestirne zusammen. Exakt erklären können das nur Astronomen..

Steht indoor kein Satellit zur Verfügung, wird die Suche bereits nach wenigen ms abgebrochen und der Chip auf WiFi Akquise umgeschaltet. Bis zu 6 WLAN Signale werden aus der Luft der Umgebung gelesen und via TTN an Semtech übermittelt (mit Zwischenstufen beim Anwender, zB node-red). Damit lassen sich dann auch sehr genaue, WIFi basierte, Ortsbestimmungen durchführen.

Nicht geeignet ist das Teil für konstantes tracking von Personen, Autos und zB auch Fahrrädern. Aber sehr wohl um alle paar Stunden eine Positionsbestimmung vorzunehmen, zB für die Logistik. So kann man auch gestohlene Dinge mit eine wesentlich höheren Detailtiefe lokalisieren und wiederfinden. LoRaWAN Versorgung vorausgesetzt (dient ja der Datenübermittlung). Völlig neue insbesondere innerstädtische bzw. inhouse Perspektiven.
Holt man sich ein semtech cloud Konto (kost natürlich nix), erfährt man auch die Preise (naja) für die Lokalisation. Die scheinen derzeit eher christlich zu sein. Bis 1.000 Lokalisationen pro Monat sind frei. Bis 500.000 mtl. kosten 150 USD. Dann weitere Staffelung.

Es bleibt also weiter spannend.

update: Wer an der Entwicklung eines -erschwinglichen- break-out boards, wie man das nennt, interessiert ist, https://bit.ly/LR1110

Hier einige Infos:

Datasheet. LR1110 bei Mouser Expected: 30/09/2020 . 8,78 € - 5.10 € (brutto).