LoRaWAN usecases .... there are no limits in your mind!

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 05-05-2017

Sometimes we will publish in german language also....

Wozu ist dieses komische LoRaWAN denn eigentlich gut?

Was kann man damit machen?

Sucht man evtl. eine Lösung für ein noch nicht vorhandenes Problem, nur weil es eine neue Technologie gibt?

Diese und weitere, auch zuspitzende, Fragen lassen sich regelmässig finden.

Vorab:
Für Berlin haben wir noch keine "Killer Applikation" gefunden. Vielleicht findet sich die ja noch. Wir arbeiten jedenfalls hart daran. Einige kleinere Ideen hätten wir aber schon....

Dass disruptive Technologien bisweilen völlig neue Ideen gebieren, zeigt folgendes Beispiel:

Autobahnbaustellen sind stets auch Gefahrenstellen.
Baustellenschilder werden oft umgefahren, von LKWs, von Rasern.
Befestigt man einen mini-LoRaWAN Sensorsender an den jeweiligen Schildern, incl. Lagesensor, so lassen sich umgefallene Baustellenhinweisschilder relativ rasch erkennen und die dadurch entstandenen Gefahrensituationen rasch bereinigen. Evtl. entfallen zusätzlich auch überflüssige Kontrollfahrten/-besuche.

Das wäre ein Beispiel für eine Problemlösung zu einem Problem, das mit Hilfe neuer Technologien erst gefunden wurde :)

Wir sind sicher, es gibt noch viel mehr derartiger Beispiele.

There are no limits in your mind.....

[Dieser Spruch ist natürlich nur PR - Geblubber, denn ich halte meinen Verstand durchaus für begrenzt... aber das mag an mir liegen.]