Nachgefragt: Welches LoRaWAN - Gateway sollte ich mir eigentlich für TTN zulegen?

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 10-12-2020

translate this article in all Google supported languages

Oft wird hier bei uns nachgefragt, welches LoRaWAN gateway man sich für TTN denn am Besten zulegen soll.

Unsere aktuelle Antwort darauf ist relativ eindeutig:

A - Ein Mikrotik in/outdoor gateway (ca. 125 €, incl. Märchensteuer):
https://www.eurodk.de/de/products/mikrotik-lora/routerboard-wap-lora8-kit
(nach Angabe aktuell AUF LAGER - 4 ST.
IN ERWARTUNG 20 ST. ~ 18.01.2021)

auch hier:
https://www.omg.de/mikrotik/lorawan/mikrotik-lorawan-wap-lora8-kit/a-21023

B - alternativ, die brandneue Mobilversion, die auch mit SIMCARD funktioniert (ca. 195 €, incl. Märchensteuer):
https://www.eurodk.de/de/products/mikrotik-ltap/routerboard-ltap-lr8-lte-kit
(aktuell sind nach Angabe AUF LAGER - 10 ST.)

Ein Mitglied aus der Wiesbadener TTN Community hat Weihnachtsgratifikationen dafür ausgegeben und uns hier ein erstes Review geschenkt.

Beide LoRaWAN gateways sind übersichtlich konfiguierbar und erlauben gleichzeitige Mehrfachweiterleitungen in diverse LoRaWAN - Netze. Dadurch bleibt man flexibler. Die "industrial grade Quality" der MikroTik Produkte ist, nach Angaben mehrerer Spezialisten, doch sehr in Ordnung.

Natürlich gibt es auch noch das TheThingsNetwork gateway, welches konstruktiv aber leider nur für indoor use gedacht ist. Die MikroTik gateways lassen sich konstruktiv von Hause aus auch outdoor betreiben und haben daher deutlich mehr "reach". Preislich besteht hier kaum noch ein substantieller Unterschied.

Wenn man bedenkt, dass man für ein ehemaliges "Königsgateway" weit über 1.500 € auf den Tisch legen musste (zzgl. 350 € für die Konfiguration für newbies), dann ist das doch bereits eine rasante Entwicklung.

Gerhard Peter
Community Happyness Manager
TTN Community Berlin
lorawan.berlin@gmail.com