NACHLESE: 7tes LoRaWAN / TTN meeting in der Technologiestiftung Berlin

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 22-09-2018

translate in all Google supported languages

Mit etwa 20 Vorabanmeldungen war unser 7tes TTN / LoRaWAN meeting in der TSB nach der Sommerpause doch ganz gut besucht.



Der Link zur Präsentation der FU Berlin über das neue RIOT Betriebssystem: PDF LINK hier.

Aus Gründen der Höflichkeit, unseren beiden britischen Gästen gegenüber, haben wir die Beiträge und die anschliessenden Diskussionen dann kurzer Hand in englischer Sprache absolviert. Eine Novität für diesen Kreis, welche allerdings absolut gerechtfertigt erschien, da TTN ja ein international angelegtes Projekt ist.

Herr Dr. Thomas Enge (FDP, Pankow) berichtete über die erforderliche Überzeugungsarbeit, um eines (derzeit noch eher fernen) Tages, ein TTN - Gateway in öffentlicher Regie aufstellen zu können. Es mangelt den gewählten Volksrepräsentanten hier ganz einfach an dem erforderlichen Wissen um Möglichkeiten, Chancen und Risiken der neuen Technologie. Noch 2018 soll daher ein öffentlicher IoT Workshop im Kiez statt finden. Wir finden das ganz gut. Die TTN Community wird daher nach Kräften Unterstützung leisten. Natürlich ist TTN politisch ungebunden - und das wird auch so bleiben. Anderen Farben steht es daher frei, jederzeit Vergleichbares zu initiieren.... wir sind nach allen Seiten offen - und dennoch noch ganz dicht :) Auf die bemerkenswerte Vorreiterinitiative von TTN Freiburg wurde im Verlauf der Diskussion verwiesen.

Fr. Dr. Olga Willner (Deutsche Bahn AG, Berlin) berichtete dem Plenum, unterlegt mit schönen slides, über den von ihr dirigierten, beständig wachsenden, IoT - Anwendungszoo. Nebst der bereits in DER SPIEGEL zu Ehren gekommenen LoRa - Bahnhofsuhr wurden erste Experimental - Gateways an Bahnhöfen ausgerollt, zudem stehen, sowohl der Winter, als auch diverse Temperatur/-Eissensoren in wenigen Wochen vor der Tür. Der Paxcounter soll zudem Auskunft über Menschenansammlungen geben, um den bahnlichen Dienstbetrieb entsprechend zu organisieren (zB Security, Service, bedarfsorientierter Winterdienst, etc.).

Der Link zur Präsentation, von Gerhard Peter (Initiator der TTN Community Berlin) für diesen Abend und was sich in den letzten Wochen getan hat: https://goo.gl/wWRtH1.

Der Besuch unseres angedachten Überraschungsgastes wurde auf das nächste Mal vertagt. Er war im politischen Berlin terminlich gebunden. Das können wir sehr gut verstehen.

Der Technologiestiftung-Berlin sei erneut herzlich für Herberge, Speis und Trank - heute nennt man's eben "hosting"- gedankt!!

Danke fürs Kommen, die Anregungen. Sicher werden einige "take home messages" den Raum verlassen und -hoffentlich- die Zahl der registrierten Gateways in Berlin und Umland weiter beflügeln.

PS:
Aktuell gibt es bis heute immerhin 73 registrierte TTN - Gateways.
Die Hoffnung bleibt daher bestehen, bis zum kommenden Jahreswechsel die 100er Marke überschreiten zu können.
Weiter so!
Und vielen Dank, dass so viele gekommen waren. Weiterhin gilt: Ohne TTN Netz, kein TTN basiertes IoT... so einfach ist das eben.

Neues Maximum:

Bildquelle: persönlich, verfremdet mit PIXMA, aus Datenschutzgründen