Schnittstellen: Sonne, solmove.de und TTN - IoT. Geht da künftig was?

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 28-11-2019

Heute hatten wir, von der TTN Community Berlin, die gute Gelegenheit, der freundlichen Einladung von solmove.de zu folgen. In einem mehrstündigen brainstorming glichen wir die Schnittmengen ab, welche sich zwischen TTN und solmove.de möglicher Weise ergeben könnten.

Solmove.de möchte die horizontale Energiegewinnung auf Wegen, Strassen und Highways vorantreiben und ist einer derjenigen Handvoll Player, welche das Thema global beackern. Das weltweite Interesse daran ist beachtlich. Investoren herhören!

Im Prinzip fängt dabei eine zwischen Panzerglas gefangene Solarzelle die Energie auf, wie das Bild zeigt. Äh, leider nicht so richtig. Warum: Das erklärt der Bildfooter.

Aufgenommen mit freundlicher Erlaubnis von solmove.de. Die Unschärfe ist kein Problem im Auge des Betrachters, sondern ist bewusst hineingezaubert. Mit vielen Grüßen in das Land des Lächelns und des schrankenlosen plagiierens..... :) - so sorry.

Erstes Zwischenfazit:
Kleinere Modulvarianten könnten durch ihre vandalensichere Resistenz auch sehr gut geeignet sein IoT - Insellösungen mit Energie 365/24 zu versorgen und gleichzeitig beispielsweise in einem Stadtpark induktive Handyladestationen zu bedienen. In Berlin sicher spannend an Orten mit touristischen Highlights, um die Handyakkus der Touris immer voll zu halten und ggf. noch eine Sitzbeleuchtung zu betreiben. Umweltdaten und Betriebsparameter könnten dabei selbstverständlich problemlos über das TTN IoT Netzwerk mit übertragen werden. Der Weg dahin ist noch lang. Wir werden sehen und bleiben daher im Gespräch. Vielen Dank!