Think hard, think harder, think hardest! Imagine if......

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 25-11-2018

translate this post in all Google supported languages

Think big und stell Dir mal vor, was wäre, wenn Jeff Bezos (CEO von Amazon) sich heute dafür entscheiden würde, in die kommenden Versionen des "Echo Show" den neuen, kleinen Murata LoRaWAN Concentrator einzubauen und auf seinen AWS Servern den TTN Stack V3 laufen zu lassen?

In einem Atem beraubenden Tempo würde sich AMAZON damit die globale IoT - Marktführerschaft sichern. Eine echte digitale Sprunginnovation, sozusagen. Es wäre dann nur noch ein sehr kleiner Schritt künstliche Intelligenz (AI) , welche ja bereits in der cloud 'lebt', hinzuzufügen .

AMAZON Dashbuttons werden allesamt auf LoRa umgestellt, die intelligente Heizungsregelung von Gebäuden in München erfolgt in Rechenzentrem in Grönland. Alle Stellglieder der Heizung vor Ort sind LoRa fähig, ebenso, wie der Heizkostenverteiler, welcher per LoRa ausgelesen wird. Die Heizungsabrechnung für Berlin wird dann in Seattle erstellt. Kein Trouble mehr mit dem Ableser. Der entfällt nämlich.

Jedes KFZ, nicht nur Tesla, sendet seine Betriebs-und Wartungsdaten zu Hause in der Garage über die verfügbare ODB - Schnittstelle per LoRa via Echo Show, welches ein Flächen deckendes LoRa TTN Netz über die Welt ausgebreitet hat.

Was hindert AMAZON daran, dies zu tun? Wahrscheinlich niemand. - Gewiss, heute noch abenteuerliche Vorstellungen, heute noch Visionen. die jedoch bereits morgen Wirklichkeit sein können.

.