TTN Berlin auf dem maker faire 2018 im FEZ Berlin -Wuhlheide ( Tag 1 von 2)

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 27-05-2018

Bei brütender Hitze (im Zelt wurden, verbürgt durch LoRa - Messungen, bis zu 30 Grad Celsius registriert) begann der erste Tag für das allgemeine Publikum mit einem guten Besucheransturm. Wir beantworteten geduldig zahlreiche Fragen des Publikums rund um IoT. Es kamen viele interessierte Besucher_innen und wir verteilten viele Flyer. Mal sehen, ob sich in den nächsten Wochen was tut, bezüglich der Anzahl unserer Gateways.

In den Nachmittagsstunden kreuzte dann Fr. Dr. Olga Willner, sozusagen der Triebwagen der IoT in der Deutsche Bahn AG, unseren Weg und präsentierte ein verkleinertes, jedoch voll funktionsfähiges Modell, der bundesweit bekannten Bahnhofsuhr. Diese IoT - Uhr behält künftig nur ihre äussere Hülle, die Millionen Menschen in aller Welt bekannt ist - weshalb dieses Identifikationssymbol bestehen bleiben wird- diese Uhr also kann über LoRa stets korrekt die Zeit einstellen und dabei innerhalb der ziemlich engen DB Toleranzen (die Bahn will ja pünktlich sein und bleiben) ihren Dienst verrichten. - All in all "sehr beeindruckend". Danke für den Besuch.

Das Institut für Meteorologie der FU Berlin war mit seinen usecases unser Gast und zeigte Sensoren, 3D gedruckte Wetterhäuschen und stellte uns auch ein aktives LoRa TTN Gateway zur Verfügung und erklärte seine Pläne für dessen künftige Einsätze. Auf die "Lange Nacht der Wissenschaften" im Juni 2018 wurde besonders hingewiesen. Vielen Dank an den Chef, Herrn Univ.Prof. Dr. Rust, ein wirklich sehr netter, kluger und umgänglicher Mensch.

Müde vom Dauererklären und Stehen beendeten wir den Tag.

Bild: privat