Typische Frage..... und die Antwort(en) dazu....

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 31-08-2019

Ja, dieses statement kam heute genau so rein...
... da dachte ich mir, dass das viele interessieren könnte.

So fangen die Fragen eben immer an, wenn man sich zum ersten Mal für LoRaWAN interessiert/begeistert.
Auch bei mir war das 2015 so. Da gilt es eben, den neuen "Honig im Kopf" erst mal etwas zu sortieren....

Eingang:
"Hallo Gerhard, schöne Übersicht hast du hier!
Seit letzter Woche habe ich auch ein TTN Gateway.
Weisst du, wie man das konfigurieren kann, dass es hauptsächlich Indoor über WLAN läuft, aber bei Bedarf auch einfach mal im Auto mitlaufen kann als mobiles Gateway?
Geht das nur über WLAN tethering mit dem Handy oder auch anders?
Und könnte man das Ding auch als mapping node einsetzen, um die Abdeckung zu kartieren?
VG N.N."

Die Antwort(en) - en detail:

F: Hallo Gerhard, schöne Übersicht hast du hier.
A: Ja, danke. Freut mich,

F: Seit letzter Woche habe ich auch ein TTN Gateway.
A: Das ist schön, da jedes neue crowd sourced gateway den Gesamtpool verfügbarer Gateways vergrößert. Ich nehme einmal an, dass es sich hierbei um das neue TTIG Gateway handelt, die derzeit nur schwer zu ergattern sind.

Weltweit sieht das aktuell etwa so aus:

Und hier in Berlin etwa so:

F: Weisst du, wie man das konfigurieren kann, dass es hauptsächlich Indoor über WLAN läuft, aber bei Bedarf auch einfach mal im Auto mitlaufen kann als mobiles Gateway?
A: TTIG laufen ausschliesslich über WLAN! Die haben nämlich gar keinen Ethernet Port. Demnach kannst Du das Teil auch als mobiles Gateway in Deinem Auto nutzen. Verwechsle aber nicht Gateway mit node, wie das Deine weiteren Ausführungen nahe legen. Achte hierbei auch auf ausreichend Power:

Der Energiebedarf eines TTIG wurde bereits erforscht:

F: Geht das nur über WLAN tethering mit dem Handy oder auch anders?
A: Du kannst jedes WLAN Netz nutzen, zu dem Du Zugang hast. Natürlich auch das Deines Handies, wenn Du unterwegs bist.

F: Und könnte man das Ding auch als mapping node einsetzen, um die Abdeckung zu kartieren?
A: Nein, dass geht leider nicht, denn ein Gateway kann das nicht. Dazu benötigst Du einen node vom China Seller Deines Vertrauens, zB einen solchen. Jedes eingeschaltete Gateway in der Umgebung des sendenden nodes empfängt dann die Geokoordinaten und gibt sie weiter. Gateways sind zwar teuer, dennoch dumm.

Vielleicht beschäftigst Du Dich mal etwas näher mit LoRAWAN. Da gibts viele gute Videos, zB diese: https://goo.gl/7duTVH