usecase : Pegelstandsmessungen in Dübendorf in der Schweiz

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin

Posted on 19-06-2018

https://www.decentlab.com/ - live

Zahl und praktischer Nutzen von IoT - usecases mehren sich. Besonders sorgfältig, klar und eindrucksvoll wird dies in Dübendorf in der Schweiz betrieben und dargestellt. Dort erfolgt die Überwachung des Pegelstands eines Flüsschens mittels eines diskret angebrachten, und von aussen nicht sichtbaren, Utraschallsensors. Pegelstände werden hier übrigens in MILLIMETERN (!) gemessen. Das ist schon sehr eindrucksvoll.

Ob man im märkischen Venedig, also hier in Berlin, auch solche Sensoren anbringen könnte? Genügend Brücken gibt es ja (deutlich mehr als in Venedig übrigens).

Überflutungsgefährdete Unterführungen im Stadtgebiet könnten auf diese Weise mit (mindestens) 2 Sensoren solcher Art dauerüberwacht werden. In Kombination mit 2 Ampeln, Warnleuchten oder anderen geeigneten digitalSignage - Zeichen liese sich eine automatisierte Sicherheitseinrichtung aufbauen und niemand, ausser den, stets vorhandenen, Unbelehrbaren, müsste mehr in die Pfütze fahren um seine Autoelektronik schrotten. - Klarer Fall für "Jugend forscht". - Wer macht sich drüber und dran?