Was Merkels Rede in Harvard mit TTN zu tun hat...

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happyness Manager

Posted on 31-05-2019

Google Translation

Nach dem manischen, hyperkinetischen und pseudopolitischen Verbalrundumschlag von Rezo, im Anhang die Rede der Bundeskanzlerin , Angela Dorothea Merkel, dieser Woche vor Harvard Jahrgangs Absolventen 2019. Sicher eine Sternstunde für Frau Merkel (ob man sie nun mag oder nicht, bleibe dahingestellt).

Neben den unschwer erkennbaren Seitenhieben gegen den Donald im Amt, betonte die amtierende Bundeskanzlerin mehrere Punkte, die sich auch in den TTN Aktivitäten wiederspiegeln:

- Dass wir Lügen nicht Wahrheiten nennen und Wahrheiten nicht Lügen - alternative Wahrheiten gibt es nun mal nicht.

- Nichts muss so bleiben, wie es ist.

- Wenn wir die Mauern, die uns einengen, einreißen, wenn wir ins Offene gehen und Neuanfänge wagen, dann ist alles möglich.

- TTN ist international angelegt, nur so lässt sich unsere Zukunft friedvoll gestalten.

- Alle Veränderungen beginnen im Kopf.

- Wir können, dürfen und müssen entscheiden, wo es künftig lang gehen wird.

- Es gibt keine Gewähr dafür, daß Freiheit sich richtig entscheide.

Wer sich ca. 35 Minuten seiner Lebenszeit gönnen will, der schaut sich dieses Video mit der Rede in voller Länge an.