Weidezaunüberwachung mit LoRaWAN - II [fency boy]

Gerhard Peter

Initiator

Posted on 19-11-2021

translate all text in Google supported languages

source:
https://www.linkedin.com/

Vor etwa 3 Jahren berichteten wir an dieser Stelle bereits über das Projekt "LoFence" zur Überwachung elektrischer Weidezäune mittels LoRaWAN Technologien.

Heute nennt sich das subsummiert "smart agriculture bzw. "smart farming" und begründet derzeit einen gobalen Milliardenmarkt.

Da verwundert es nicht, dass sich die Dinge weiter entwickeln.

Offenbar gibt es, als fork, ein Nachfolgeprodukt. Dieses nennt sich Fency Boy [v1.2.0] (Fency Girl habe ich nicht gefunden) und wird u.a. von Tom Stein entwickelt. Mehr war nicht in Erfahrung zu bringen. Man erkennt aber ein verbautes CubeCell LoRa Modul.

Zulassungsfähig ist dieser Demonstrator so aber sicher nicht. Fehlendes potting, fehlende optische Trennung, u.a.m.. Also eher: "Jugend forscht".

Sehr viel smarter kommt da schon "Wendelin" einher, welcher induktiv misst:
https://iotforyou.de/Wendelin/

Auf dem Land besteht hierfür sicher ein grosser Bedarf und dürfte dafür sorgen, dass es auch dort bald mehr TTN TTS CE gateways geben wird. Smart farming ist eben "in".

picture from pixabay.de for free