Newsletter TTN Community Berlin II/21

Gerhard Peter

Initiator of TTN Berlin and Community Happiness Manager

Posted on 17-04-2021

translate this newsletter in all google supported languages

Newsletter TTN Community Berlin II/21

Maximal einmal im Quartal ist es soweit, so auch heute.

Was hat sich zwischenzeitlich getan?

Die Pandemie hält jede/n Einzelne/n weiterhin gut beschäftigt. Vieles geht langsamer oder ist weiterhin unmöglich.
Dennoch ist die Anzahl der in und für Berlin registrierten Gateways auf jetzt 224 angewachsen. Maximal waren hiervon bis zu 188 crowdsourced TTN gateways on-line.
Aufgrund der laufenden Migration von Softwareversion V2 auf V3 verschieben sich aktuell viele Proportionen. Man kann das gut hier nachverfolgen: http://status.thethings.network. Zählungen und Monitoring wird dadurch deutlich erschwert. Auch der Frontend wackelt noch.

Der Katzentrackerlaunch verschiebt sich und verschiebt sich. Es gab und gibt immer neue glitches. Wir sind aktuell bei Revision D angekommen. Diese läuft. Aktuell trifft uns die globale Chipkrise aufgrund fehlender Lieferbarkeiten des BMA400. Der Ladechip wurde ersetzt und funktioniert nun prima und die Fractusantenne erweist sich als eher störrisch bezügl. deren Optimierung. Dennoch konnte die Reichweite signifikant verbessert werden. Die Energieeffizienz ist mit approximierten 600 Tagen für stündliche Messages bei 100 mAh "heraushängend" (nicht GPS fixes!) und das vorr. Endgewicht liegt bei leichten ca. 10 Gramm (incl. Resin Gehäuse). Mehr hier: http://bit.ly/microtracker

Das im letzten Newsletter bereits avisierte Golem.de Video/Text Interview konnte mittlerweile realisiert werden. Das Echo reichte bis nach Brasilien. Dazu einige Kommentare, wie zu erwarten: oftmals unterirdisch. Dieser Spuk gehört eben zum Netzzeitalter. Man findet den Weg zum Interview dort: http://bit.ly/gointerview

Die Beschaffungen für 4 SIMCARD gestützte TTN MikroTik Gateways für das Werksgelände der BAYER AG im Wedding laufen. Die innerbetrieblichen Standorte sind unternehmensseitig definiert und wir werden in Kürze das Ergebnis sehen. So der aktuelle Stand. Vielen Dank an Robert Lenk von Berlin Partner (smart city Berlin) für seinen Einsatz; ggf. kommt da noch mehr. Aktuell waren Osterferien.

Auch das Pankow Projekt macht leichten Progress.

Ein gespendetes TTN Mikrotik Gateway konnte, in einer Vorzeige - Gemeinschaftsaktion in Mainz innerhalb der Universitätsmedizin aufgebaut werden. Der Start war überaus furios. Über 2.500 Pakete im uplink - und das stündlich! Das toppt sogar das LorixOne auf der Beuth Hochschule, unseren Berliner Spitzenreiter. Mehr über die Zusammenarbeit mit Mainz, Wiesbaden, Berlin und Mitteldeutschland ist hier nachzulesen:
https://www.thethingsnetwork.org/community/berlin/post/mit-%C3%BCber-2500-sachen-pro-stunde-quer-durch-mainz-patenschaftsgateway

Der Wirkungsradius von Berlin weitet sich aus und wir erhalten mittlerweile Anfragen, Echos und Ideen aus der ganzen Welt.
Je kleiner die Devices werden, desto mehr usecases eröffnen sich. - Spannend ist beispielsweise die Idee des DRK Bayreuth, seine Rettungshundestaffel mit LoRaWAN GPS zu verbinden. Mehr dazu hier: https://www.thethingsnetwork.org/community/berlin/post/hund-und-katz-katzentracker-trifft-rettungshund

Wer noch gute oder noch bessere Ideen hat, der darf, soll und muss sich an uns wenden: lorawan.berlin@gmail.com

Für den 23.04.2021 planen wir das 3te virtuelle meeting der Berliner TTN community. Bis gestern lagen uns hierzu etwa 26 Anmeldungen vor. Wer noch Interesse hat, möge sich bitte rasch per e-mail an die zentrale Anmeldeadresse wenden:

reichel@technologiestiftung-berlin.de

Das Programm sieht aktuell wie folgt aus. Wir glauben, dass es für die Community wieder eine interessante und bunte Mischung geworden ist, insbesondere, da die deutschen Communitys mit Felix nun einen muttersprachlichen Betreuer haben. Er wird virtuell zum Termin bei uns sein.

1.) Begrüssung und ggfs. KURZ(!) - Vorstellung der Teilnehmenden, sofern gewünscht
timeline: - 15 min - je nach Expositionslaune der Teilnehmenden
Leitung und Moderation: Christian Hammel (coMod.: Gerhard Peter)

2.) ganz-kurz update - Aktuelles aus der TTN Community Berlin
Interview: Golem.de : http://bit.ly/gointerview
timeline: 5-10 min
Gerhard Peter, TTN Community Berlin

3.) LoRaWAN usecase: Drohnen in der Waldbrandbekämpfung im Brandenburgischen
Fragen und Ideen an bzw. aus der Community
timeline: ~ 10 min
Herr Prof. Dr. F. Burghardt, verteilte Systeme, Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), Berlin

4.) LoRaWAN usecase: Erste Erfahrungen mit der Umstellung auf den TTN V3 stack
timeline: ~ 10 min
Ulrich Schuster, Clair-Berlin Initiative, https://clair-berlin.de

5.) LoRaWAN usecase: Überwachung von Starterbatterien in Feuerwehrpumpen der FFW
Ein effektiver "public usecase" mit bereits nachgewiesener, echter Erfolgsbilanz (!!!)
timeline: 5 - 10 min
TIMO, TTN Partner Community, Wiesbaden

6.) LoRaWAN usecase: Vorstellung des "Katzentracker"
Was er ist und was er, vielleicht, einmal werden könnte........ http://bit.ly/MicroTracker
timeline: 5 - 10 min
Mr. Q, Berlin

7.) TTI Amsterdam : div. QnA
timeline: open-end
Felix Heins, TTN Headquarter, Amsterdam, NL

8.) Verabschiedung, anschliessend offene Diskussion - open end

Bis dahin!

Berlin, den 17.04.2021

Gerhard Peter
Initiator TTN Community Berlin
Community Happiness Manager
lorawan.berlin@gmail.com

Bildquelle: wikipedia.de